ZUM ONLINE SHOP
Google Plus Facebook Twitter Twitter YouTube
Menü
Skitouren bei einer atemberaubenden Kulisse des Dachsteinmassivs
Skitouren in Ramsau am Dachstein
In unberührter Winterlandschaft
Skitouren bei einer atemberaubenden Kulisse des Dachsteinmassivs, abseits von Lärm und Pistenhektik, sind wohl die schönste Form des Skilaufs. Ein pures Erlebnis beim Aufstieg mit Fellen an den Skiern und bei der prickelnden Abfahrt im staubenden Pulverschnee oder Firn!
Natürlich steht auch hier die Sicherheit an erster Stelle.
Dein perfekt ausgebildeter Skiführer wird Dir viele wichtige Sicherheitsgrundlagen, Technik und Tipps vermitteln. Du wirst auch mit dem Umgang Lawinen-Verschütteten-Suchgerät (LVS) und Lawinenlagebericht vertraut gemacht.
Pulverschnee
Ein pures Erlebnis beim Aufstieg mit Fellen
Eine atemberaubende Kulisse des Dachsteinmassivs
Preise und Zeiten
PREISE EINSTEIGER SKITOUREN
1 Person  € 285,-
2 Personen  € 310,-
3 - 5 Personen  € 330,-
Dachsteinüberquerung mind. 8 Personen ab €   45,-
Für Dich als Skitouren Anfänger haben wir auch unseren Schnupperkurs!
Treffpunkt
15 Minuten vorher
Büro Skischule Ramsau
PREISE SKITOUREN MITTEL BIS SCHWER
1 - 5 Personen  € 330,-
Eine Skitour ist eine Tagestour (ca. 4 Stunden Gehzeit). Je nach Wetter-, Lawinen- und Schneelage sowie nach Vereinbarung täglich möglich.

Voraussetzung: Sicheres Befahren von schwarzen Pisten und unverspurten Gelände, Kondition für 4-5 Stunden Skifahren, Freude an der Bewegung in der Natur.
Ausrüstung
LVS – Gerät, Lawinenschaufel, Lawinensonde, Helm, Airbag Rucksack falls vorhanden, Skitouren Ausrüstung.
Tourenvorschläge
Tour 1: Dachsteinüberquerung
Dachsteinüberquerung Ramsau nach Obertraun
Leicht: Österreichs National Skitour ist der spektakulärste Weg, um das UNESCO Weltkulturerbe Dachstein zu erfahren. Es wird eine Strecke von 20 km zurück gelegt, Großteils in Form von Abfahrten.

Atemberaubend ist allein schon die Auffahrt mit der Gletscherbahn zum höchsten Aussichtspunkt der Steiermark (2.700m) wobei die Bahn in 8 Minuten 1.000 Höhenmeter ohne einer Stütze überwindet.

Von der Bergstation geht es über den Hallstätter Gletscher zur Simonyhütte. Nach dem Übergang Hochgebirge (Gletscher) zur Hochalmregion, führt die Tour weiter zur Gjaidalm. Nach einer Stärkung folgt eine lange Skiabfahrt über Krippenbrunn nach Obertraun auf einer präparierten Piste. Hier nimmt die Tour mit der Rückfahrt eines von uns organisierten Taxi langsam ihr Ende. Die gesamte Tour ist mit normaler Alpin-Skiausrüstung zu bewältigen.
Führungskosten ab € 45,- pro Person + Dachstein Seilbahn Bergfahrt + € 25,- Taxi retour.

Tour 2: Bachlalm - Sulzenhals - Filzmoos
Bachlalm - Sulzenhals
Leicht: Diese Tour ist ideal für Einsteiger sowie auch als "Schlechtwetter Tour".
Die Tourzeit beträgt ca. 4 Stunden.
Gestartet wird am Parkplatz zur Bachlalm. Von hier führt die Route über flaches Gelände zum Sulzenhals. Der Sulzenhals ist ein Grad zwischen Rötelstein und Torstein. Nach dem gemütlichen "Eingehen" folgt nun ein kurzer, mäßig steiler Anstieg zum Gipfel dieser Tour. Hier finden wir perfektes Gelände um verschiedene Techniken des Skibergsteigens zu erlernen bzw. zu üben. Nach einer kurzen Stärkung geht’s nun mit einer wunderschönen Abfahrt zurück zum Ausgangspunkt oder nach Filzmoos weiter, wo Euch dann ein Taxi zurück nach Ramsau bringt.
Tour 3: Neustattalm - Südwandhütte - Dachsteinruhe
Neustattalm - Südwandhütte - Dachsteinruhe
Leicht: Ideale Tour für Skitouren Neulinge und für Genießer.
Eine der wohl landschaftlich eindruckvollsten Touren in unserer Region direkt vorbei an den Dachstein Südwänden. Diese gemütliche Tour ist mit ca. 4 Std. ausgelegt.

Es wird an der Neustattalm gestartet wo es zuerst flach bei den Almhütten vorbei Richtung Südwandhütte weiter geht. Der Anstieg zur Südwandhütte führt über den Schönbühel, der mit ca. 400 Höhenmeter keine extreme Herausforderung ist. An der Hütte genießen wir, bei einer kurzen Rast, den Ausblick in alle Himmelsrichtungen. Danach geht’s mit einer langen Abfahrt über den Schönbühel und durch den Lämmerwald hinab zum Parkplatz der Bachlalm (Dachsteinruhe). Von hier geht’s dann per Bus oder Taxi zurück zur Skischule Ramsau.
Tour 4: Türlwandhütte - Edelgrießhöhe - Gruberscharte - Ramsau
Türlwandhütte - Edelgrießhöhe - Gruberscharte - Ramsau
Mittel: Eine wunderschöne Tagestour für bereits geübtere Tourengeher.
Die Tour beginnt von der Türlwandhütte durch das Edelgrieß bis zur Edelgrießhöhe. Ein längerer Anstieg mit ca. 800 Höhenmetern. Weiter geht’s durch das Landfriedtal, dann mit einem kurzen Anstieg zur Gruberscharte.

Von hier weg geht die Tour mit einer langen, teils steileren Abfahrt bis nach Ramsau (Feisterer) zu Ende. Mit dem Taxi oder Bus fahren wir wieder zurück zur Skischule Ramsau.
Tour 5: Hunerkogel - Hoher Dachstein
Hunerkogel - Hoher Dachstein
Schwer: Die klassiche Tour für Skibergsteiger.
Mit Hilfe der Dachstein Südwandbahn führt der kürzester Zustieg von der Bergstation in Richtung Dachsteinwarte und den Steilhang bergan zur Randkluft, ca. 2.870m. Skidepot. Je nach Schneelange mehr oder wenig heikler Übergang an den Fels. Torstahlbügel dienen zur Sicherung. Bei guten Verhältnissen kann auch in der linken Rinne, ungefähr in Falllinie vom Gipfelkreuz, angestiegen werden. Abstieg, Abfahrt und Rückweg wie Anstieg.
Dein Skiführer informiert Dich über die derzeit herrschenden Bedingungen sowie spezielle Ausrüstung zur Sicherung im Skischulbüro.
Tour 6: Hunerkogel - Steinerscharte - Windlegerscharte - Filzmoos
Hunerkogel - Steinerscharte - Windlegerscharte - Filzmoos
Schwer: Hochalpine Skitour mit langen Anstiegen sowie langen Abfahrten.
Los geht’s von der Bergstation Hunerkogel zur Steinerscharte. Die Steinerscharte ist der Übergang vom Hallstätter zum Gosauer Gletscher. Aufstieg zur Windlegerscharte (2.601 m). Das Windlegerkar zwischen dem mächtigen Torstein und der Windlegerspitze bietet steile Genusshänge.

Wo das Kar in die Latschenzone übergeht, bieten sich 3 Möglichkeiten.
a) Nach Süden hinunter zur Bachlalm und Dachsteinruhe (Landesgrenze)
b) nach rechts querend hinüber zum Sulzenhals (1821m) und von dort über weite Almhänge hinunter zur Hofalm (1.288 m) und weiter nach Filzmoos.
c) nach Osten durch das "Tor" Querung zur Südwandhütte
und zurück zur Talstation der Dachstein-Seilbahn ("Dachstein Circle")
Ausreichend Kondition für die langen Anstiege sowie für gesamt gesehen sehr langen Tour ist Grundvoraussetzung!
Ein Erlebnis sondergleichen: Die Gletscherüberquerung
Am Fuße des Dachsteins
Idyllische Winterlandschaft
Ein Traum von einer Tiefschneeabfahrt
Der richtige Umgang mit dem Lawinen-Verschütteten-Suchgerät (LVS)
Grenzenlose Freiheit
Nach oben